• Deutschland DEU
  • Vatikan
  • Papst
  • Leute
  • Kirche
Meldung

Benedikt XVI. reist nicht zur Beerdigung seines Bruders

Eine Weile war spekuliert worden, ob Benededikt noch einmal nach Regensburg kommt. Er kommt nicht, aber andere Vertreter aus dem Vatikan.

Der frühere Papst Benedikt XVI. nimmt nicht an der Beisetzung seines Bruders Georg Ratzinger in Regensburg teil. Das berichtet das Portal "Vatican News" unter Berufung auf interne Quellen. In Regensburg erwartet werden aber Benedikts Privatsekretär, Erzbischof Georg Gänswein, sowie Kardinal Gerhard Ludwig Müller, der von 2002 bis 2012 Bischof von Regensburg war. Georg Ratzinger wird am Mittwoch im Stiftungsgrab der Regensburger Domspatzen beerdigt; zuvor findet ein Requiem im Dom statt.

Der frühere Domkapellmeister war am Mittwoch mit 96 Jahren in Regensburg gestorben. Wenige Tage vorher war der 93-jährige Benedikt XVI. von seinem Alterssitz im Vatikan überraschend nach Bayern gereist, um ihn zu besuchen. Die beiden Brüder, die 1951 gemeinsam die katholische Priesterweihe empfangen hatten, waren zeitlebens eng verbunden.